Skip to main content

Be All There

Film-Realisation:
Tini Bolzer, Ben Bowles, Christian Clementa,
Patricia Josefine Marchart, Arne Marchart, Georg Sabransky
Musik: Carlo Pelikan

www.be-all-there.com

Paso A Paso (Official Music Video) - M.O.R.E. feat. Daniel Kovax, a Brilliant Voices Production

ONE MINUTE WOMAN

ist ein künstlerisches Film & Netzprojekt, das explizit weibliche Namens-und -Berufsbezeichnungen visualisiert, verfremdet und dekodiert. Von der Schraubenmutter über die Klosterschwester , dem Callgirl, dem Teufelsweib bis zur Hausfrau.

Es exitieren über 100 Begriffe, die sich aus Namensendungen wie FRAU_WEIB_TOCHTER_SCHWESTER_TANTE_MÄDCHEN_GIRL_WOMAN_BRAUT_JUNGFER_
OMA_MUTTER_FRÄULEIN_WITWE_DAME zusammensetzen. Basierend auf dem Wort, seiner Bedeutung im gesellschafts-politischem Kontext und den damit verbundenen Klischees entwickle ich einminütige Filme, die diese Codes in Frage stellen, verstören und Werte und Bedeutungen sezieren. Hier soll eine Plattform entstehen, wo zu jedem WORT, mit einer wie oben beschriebenen Endung, Material gesammelt wird.

Nicht Wichtig

Dokumentarfilm von und mit Menschen mit autistischer Wahrnehmung

Spazieren gehen und schwimmen gehen, Winterurlaub fahren und Sommerurlaub fahren, schlafen im Bett, liegen, mit Plüschtieren im Bett, mit der kleinen Mitzi-Katze Putzi, die ist ein liebes Tierchen. Ins Gasthaus gehen, in die Konditorei essen und trinken liebe ich auch sehr. Und auch Fernschauen, Kassetten spielen, Video hören und CD spielen. Die Bäche, die Flüsse, die Gasthäuser und auch die Donau und der Donaukanal, und auch die Bahnhöfe und die Flughäfen, alles. Seit gestern und heute, seit voriges Jahr und heuer. Zum Film: Menschen mit autistischer Wahrnehmung filmen die Welt aus ihrer Sicht und erzählen ihre Geschichten.

Die Mitwirkenden würden von uns mit S-8 Kameras vertraut gemacht, um mit Hilfe des Mediums Film die Bilder sichtbar zu machen, die für jeden einzelnen wichtig sind. (die Filme werden ungekürzt und ungeschnitten in der Dokumentation gezeigt) So entstand NICHT WICHTIG, eine Dokumentation über das Leben mit Autismus.

Mit: Jasmine Eder, Nadine Eder, Christina Fender, Renate Janota, Patrick Jean Knaff, Robert Lenz, Ingomar Lerch, Heinz Löffler, Thomas Ludwig, Robert Mayr-Vons, Simeon Nikolow, Roland Nitterl, Bernhard Posch, David Pucher, Thomas Ruech, Simon David Sulzer

Realisation: Arne und Patricia Marchart Schnitt: Bernadette Stummer

HERR BIMBO UND SEINE NEGERIN

Ein Film gegen Rassismus

Als sie noch Menschenfresser waren machten sie sich von den wohlbeleibten Österreichern ein Wiener Schnitzel.
Mit den Kakaobohnen sind sie zu uns gekommen, die Wilden irgendwo aus Tutsi Hutsi. Und jetzt sind sie da und bleiben!
Von der Karriere als Putzfrau zur Bordellbesitzerin, von der Scheinehe zur Bauersfrau, vom Asylwerber zum besseren Österreicher.

"Ein Wahnsinn, so viele Würschtel, so viel Essen hier in Österreich! Ist das nicht herrlich?" Dort, wo sie herkommen, dort wo der Pfeffer wächst, da kann man von so etwas nur träumen. Wäre da nicht das Problem mit der schwarzen Haut und dem gscheit Deitsch reden und so einigen Ureinwohnern die noch immer denken…
"Die Rassen sollen unter sich bleiben, das ist wie bei den Tieren, ein Hund ist gleich nichts wert, wenn er ein Mischling ist" dann wäre es schon fast wie im gelobten Land, wo Milch und Honig fließt. Man muss sich nur bis zur Unkenntlichkeit anpassen. Hautaufhellung und Deitsch Kurse für alle Integrationswilligen!

Der Film entlarvt Alltagsrassismen durch Interaktion und Provokation im öffentlichen Raum.
Eine messerscharfe Konfrontation mit österreichischen Klischees und Traditionen.

 

The One Dollar Story - Jemen

The One Dollar Story – Jemen

Weltweites Filmprojekt

Menschen aus den verschiedensten Ländern der Welt erzählen vor der Kamera eine Geschichte ihrer Wahl … für einen Dollar.
Diesmal waren die Filmemacher im Jemen unterwegs.

Der “King of Peace” erzählt von seinem Friedensauftrag,ein Junge zeigt, wie er zu seiner Narbe kam. Die Schrifstellerin H. Ablan erinnert sich an einen ganz besonderen Traum. Ein deutscher Moslem berichtet, wie ihn das Schiksal an die Koranuniversität in Tarim führte.

Der Dichterfürst al-Maqaleh stellt uns ein Rätsel, derPhilosoph M.Mansur zeigt uns sein Sana und der Businessman A.Dirham erklärt, was passiert, wenn man sich im Spiegel sieht.
Auf der Suche nach dem Wunder in der Wand geschehen die unglaublichsten Dinge… eine außergewöhnliche Reise, wohin der Zufall und 1 Dollar führte.

Der Film erzählt über die Liebe, das Leben, den Tod und den arabischen Humor